Arbeitskreis Schifffahrt




Logo


Gegenstand der Arbeit des Arbeitskreises Schifffahrt (AKS) ist die Geschichte, Entwicklung und Zukunft der Schifffahrt sowie ihre Bedeutung in unserem täglichen Leben.
In diesem Rahmen unterstützt und fördert der AKS das Deutsche Technikmuseum bei der Ergänzung seiner Sammlung und bei Bedarf durch das Erstellen von Recherchen, Dokumentationen sowie mit Beiträgen zur Technik- und Kulturgeschichte der See- und Binnenschifffahrt, der Marine, der Binnen- und Seewasserstraßen und der Häfen.
Der Arbeitskreis berät bei technischen Fragen und hilft dem Museum bei der Aufarbeitung des technischen Archivs.

Der Arbeitskreis trifft sich im Museum zu regelmäßigen Gesprächs- und Themenabenden und führt Exkursionen zu schifffahrtsgeschichtlich interessanten Zielen und anderen Museen durch.
So haben Exkursionen, die durch Vorträge gut vorbereitet wurden, das Wissen über die Entwicklung der Wasserstraßen und Häfen in Berlin vermittelt.
Auch das technische Denkmal “Schiffshebewerk Niederfinow” oder die traditionsreiche Schiffsbauversuchsanstalt in Potsdam Marquardt wurden besucht. Weitere Ziele waren u.a. Museen in Hamburg, Stralsund oder auch das Wasserstraßenkreuz Magdeburg.
2012 wurde das Maritime Simulationszentrum der Hochschule Wismar und die Verkehrszentrale zur Überwachung des Seeverkehrs der WSV in Warnemünde besichtigt.



Regelmäßig beteiligt sich auch der AK Schifffahrt an der Betreuung des Infostandes des Fördervereins in der Eingangshalle des Museums.



Alle aktuellen Informationen zur ständigen Ausstellung „Lebenswelt Schiff“ des Deutschen Technikmuseums finden Sie an an dieser Stelle.

Gesprächsabende des Arbeitskreises Schifffahrt (jeweils zwischen 18.00 Uhr und ca.20.30 Uhr im “Alten Lesesaal” im Deutschen Technikmuseum Berlin):

Gesprächsabende im Jahr 2016
26.Januar 2016
23. Februar 2016
26. April 2016

Die weiteren Termine für das Jahr 2016 werden rechtzeitig genannt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises freuen sich über jede Bereicherung durch neue Interessenten und laden dazu ein, einfach den Kontakt zu suchen.
Wer sich für den Arbeitskreis Schifffahrt interessiert, kann ihn über E-Mail: direkt erreichen.